Die Tanzlehrerin – Petra Frischmuth

Die Tanzlehrerin – Petra Frischmuth

Was mich am Tango fasziniert?

Es bedarf keiner akrobatischen Kunststücke, um einen schönen Tango zu tanzen. Kleine, feine Spielereien passend zur Musik lassen auch auf volleren Tanzflächen den Tanz zu einem Genuss werden.
Kreative Improvisationen, die Aufmerksamkeit, mit der wir uns gegenseitig wahrnehmen und die Behutsamkeit, mit der wir aufeinander reagieren, lassen den Tanz zu einer harmonischen Einheit mit der Musik werden.
Der ursprüngliche Tango kennt kein Konkurrenzdenken. Die Tangueros und Tangueras verfolgen nur ein Ziel: Man trifft sich mit netten Menschen, um gemeinsam mit ihnen die Musik und den Tanz zu genießen.

Mein Ziel ist es, allen Tangointeressierten im Emsland einen Einblick in diese anspruchsvolle, kreative und kommunikative Art dieses Paartanzes zu geben und gegebenenfalls beim Aufbau eigener Tangogruppen zu unterstützen.
Ich arbeite nicht kommerziell. Mit dem Gewinn aus Unterricht und Veranstaltungen werden neue Tango Events im Emsland und soziale Projekte finanziert.

Meine Lehrer:

In zahlreichen Workshops und Tangoseminaren bei über 25 verschiedenen Tangolehrern aus Europa und Argentinien konnte ich vielfältige Erfahrungen sammeln.


Doch es sind hauptsächlich Ralf Brand mit Andrea Kath aus Osnabrück sowie Guggi Zuzáková aus Berlin mit den Tanzpartnern Ard Huiberts und Gustavo Colmenarejo, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass ich mich mehr und mehr der entspannten Umarmung des Tango hingeben kann.